Lerncluster „Bildungskoordination für Neuzugewanderte“


Informationen & Projektspeicher "Bildungskoordination"


Seit 2017 begleitete die Transferagentur NRW mit Lerncluster-Workshops die Arbeit der Bildungskoordinator*innen („Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“, gefördert durch das BMBF) in Nordrhein-Westfalen. Dabei unterstützte sie die NRW-weite Vernetzung sowie den am (datenbasierten) kommunalen Bildungsmanagement (DKBM) ausgerichteten thematischen Austausch durch Impulse und methodische Arbeitsphasen. Zwei Jahre lang ermöglichten vier Lerncluster in NRW (LC Ost, West, Süd, Nord) sowie ein NRW-weites Vernetzungslerncluster den regionalen Austausch der Bikos untereinander. 2019 wurden diese Lerncluster durch thematische Workshops ersetzt, in denen relevante Themen und Akteure für die „Bildung für Neuzugewanderte“ vor Ort vertieft und vorgestellt wurden (Sport, Kulturelle Bildung, politische Bildung, zielgruppenspezifische Zugänge). Ab 2020 organisierte die Transferagentur Online-Formate, die den Austausch der Bikos während COVID-19 sicherstellten.

In den vergangenen drei Jahre wurden Herausforderungen bei der kommunalen Koordinierungsarbeit der Bildungsangebote für Neuzugewanderte sichtbar. Die zahlreichen Projekte, Prozesse und Produkte, die in dieser Zeit gleichfalls entstanden sind, zeigen jedoch, welches Potential darin liegt, Bildung umfassend und gemeinsam zu denken, vor allem zu gestalten – resümierend: für alle Menschen vor Ort.

Weiterführende Informationen

Projektinformationen und Kontaktdaten der Bikos in NRW

Praxisbeispiel: Stadt Essen - "Schaffung von kreativen Handlungsspielräumen durch Nutzung interner Strukturen und Ressourcen"