Für die Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen wie Bildungsgerechtigkeit, soziale Ungleichheiten, demografischer Wandel, politischer Extremismus, Klimawandel und Digitalisierung  kann ein ganzheitliches Bildungsverständnis einen wichtigen Beitrag leisten. Das damit verbundene Ziel, Bildungszugänge für alle Menschen lebenslang zu gewährleisten, benötigt Mut und erfordert die Bündelung aller Kräfte auf lokaler Ebene. Auf diese Weise wird die Kommune Bildungs- und Lebensort, an dem Lösungen für jetzige und zukünftige Herausforderungen erarbeitet werden.

Die Transferagentur NRW unterstützt Kreise und kreisfreie Städte in NRW bei der Weiterentwicklung eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements.

Leistungen der Transferagentur

Fast zwei Drittel der Kreise und kreisfreien Städte in NRW gehören derzeit zum landesweiten Netzwerk der Transferinitiative. Sie teilen unter der Moderation der Transferagentur NRW ihr Wissen und machen es für die Planung und Praxis an anderen Orten zugänglich. In Lernclustern, Qualifizierungen und Fachtagungen erweitern die teilnehmenden Kommunen ihr Handwerkszeug für Fragen der kommunalen Bildungsplanung, des Bildungsmonitorings und erarbeiten Perspektiven für die Zukunft.

Fachtagungen

Qualifizierungen

Lerncluster

 

Wenn Kommunen beginnen, ihr Bildungsmanagement weiterzuentwickeln, finden sie neue Wege der Kooperation mit Partnern, in der ämterübergreifenden Zusammenarbeit und im Projektmanagement. Die Reflexion und Veränderung von Perspektiven und Arbeitsweisen erfordert freie „Denkräume“.

Die Transferagentur NRW unterstützt Kommunen, diese zu gestalten. Ausgangspunkt dabei ist immer die spezifische Fragestellung der Kommune. Diese Fragestellung kann im Prozess einer Kommunalen Begleitung gemeinsam mit der Transferagentur NRW in Workshops, in Beratungsgesprächen oder anderen Settings mit weiteren Akteuren in der Kommune bearbeitet werden.

Kommunale Begleitung

 

Die Transferagentur NRW bietet diverse Veröffentlichungen zu unterschiedlichen Themen wie Bildungsmonitoring, (digitale) Netzwerkgestaltung oder Planung und Gestaltung einer kommunalen Bildungslandschaft an. In den Veröffentlichungen kommen Kommunen, zivilgesellschaftliche Akteure und die Wissenschaft zu Wort. Sie bieten Anregung für die Praxis, Konzepte zur Weiterentwicklung der Arbeit von Kommunen und ihren Partnern sowie Anstöße zum Weiterdenken.

TRANSFERjournal

Neu im DKBM

Praxisbeispiele aus den Kommunen

Materialsammlung

Broschüren

Videos

 

Die Transferagentur NRW fördert vernetztes Arbeiten in den Kommunen, im Land und im Bund. Sie arbeitet eng mit Verantwortlichen aus unterschiedlichen Akteurs- sowie Steuerungsebenen zusammen und knüpft in ihren Aufgaben an bestehende Netzwerkstrukturen an.

Begleitet wird die Arbeit der Transferagentur NRW durch eine Steuerungsgruppe auf Landesebene u.a. mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesministerien, der Kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen sowie des Netzwerks Stiftung und Bildung.

Die Transferagentur NRW ist Teil der bundesweiten Transferinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und mit den neun weiteren Transferagenturen im Bund vernetzt.

Transferinitiative

 


Das Netzwerk in NRW

Zur Karte



ISA - Institut für soziale Arbeit e.V.

Das Institut für soziale Arbeit e.V. ist Träger der Transferagentur NRW.

www.isa-muenster.de