Digital und analog vernetzte Bildungslandschaften

„Um das Potenzial des technischen Wandels auszuschöpfen, ist nicht nur die IT-Ausstattung entscheidend. Letztlich sind es auch die didaktischen Konzepte und Kompetenzen derer, die sie zu implementieren versuchen. Erst diese ermöglichen es, mit den rasanten technischen Entwicklungen Schritt zu halten und deren Mehrwert kritisch zu reflektieren."

Jacqueline Heider-Lang, Alexandra Merkert (Hrsg.): Digitale Transformation in der Bildungslandschaft – den analogen Stecker ziehen?

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und damit auch die kommunalen Themenfelder wie Arbeit, Bildung, Mobilität und viele weitere. Die Idee einer digitalen und vernetzten Kommune der Zukunft geht dabei weit über e-Government oder den Breitbandausbau hinaus und betrifft alle Aufgaben der kommunalen Verwaltung und Daseinsfürsorge. Dies bedeutet, dass integrierte digitale Strategien entwickelt werden müssen, die nicht nur die technische Infrastruktur in den Blick nehmen. Das eröffnet neue Chancen auf innovative Lösungen, aber auch Risiken. Städte, Gemeinden und Kreise stehen damit vor großen Herausforderungen in den unterschiedlichsten Handlungsfeldern, vor allem auch in der Bildung. 

Die meisten Kommunen befassen sich intensiv mit dem Thema Digitalisierung im Bildungsbereich. Eine Studie der Universität Paderborn zeigt, dass „Digitalisierung im Bildungskontext von den kommunalen Mitarbeitenden zuvorderst als Frage der Ausstattung kommunaler Bildungseinrichtungen mit IT-Technologie und -Infrastruktur interpretiert wird.“ [1] Doch die IT-Technologien sind lediglich ein erster Schritt und der Ausbau von Breitband bietet die nötigen Rahmenbedingungen. Darüber hinaus braucht es Konzepte und Strategien, welche Ziele mit der Digitalisierung realisiert werden sollen. 

[1] TRANSFERkompass, September 2019, Daniel Hagemeier, S. 12. 

Digitalisierung und Datenbasiertes Kommunales Bildungsmanagement

Für die Gestaltung von Bildungslandschaften bedeutet die sich schnell wandelnde digitale Welt eine große Aufgabe, die nur gemeinsam mit Akteuren aus der Kommune, dem Land, dem Bund, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft gemeistert werden kann. Digitale Souveränität und Mündigkeit müssen nicht nur in der Schule, sondern auch von außerschulischen Bildungseinrichtungen sowie in der betrieblichen und Erwachsenen Weiterbildung gelehrt und gelernt werden. Dem kommunalen Bildungsmanagement und -monitoring kommt damit im Prozess der Digitalisierung eine zentrale Rolle zu. Die Akteure des kommunalen Bildungsmanagements können Rahmenbedingungen für eine offene Zusammenarbeit schaffen, Kooperationen organisieren und moderieren sowie Angebote aufeinander abstimmen und Bildungsakteure im Digitalisierungsprozess unterstützen. Hierbei ist es wichtig, verschiedene kommunale Gestaltungs- und Handlungsfelder vernetzt zu denken. All das benötigt aber auch die richtigen Rahmenbedingungen wie aktuelle Hard- und Softwarelösungen, eine gute digitale Infrastruktur, Administration sowie sowohl individuelle als auch organisationale digitale Kompetenzen. Um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, müssen Kommunen Gestalter des digitalen Wandels werden und eine Gesamtstrategie entwickeln, in der das Thema Bildung eine wichtige Rolle spielt. 


Das können wir für Sie tun

  • Wir fördern den themenbezogenen Austausch und die Vernetzung mit „Bildungskommunen“ / mit Kommunen in NRW und im Bund, z.B. im Rahmen von Workshops und Lernclustern.
     
  • Wir vernetzen Kommunen mit den relevanten kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren und themenspezifischen Programmen in NRW und im Bund.
     

Das Thema Digitalisierung auf unseren Seiten

Digitalen Wandel an Schulen gestalten
Interview mit Dr. Norbert Kreutzmann, Leiter des Bildungsbüros des Kreises Gütersloh, über das Kooperationsprojekt „Schule und digitale Bildung im Kreis Gütersloh“
www.transferagentur-nordrhein-westfalen.de/digitalen-wandel-an-schulen-gestalten/

Digitalisierungsstrategien für Kommunen
Interview mit Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves

Digitale Tools - "Go digital"
www.transferagentur-nordrhein-westfalen.de

Weitere Kommunale Beispiele "Digitalisierung in den Kommunen"
www.transferagentur-nordrhein-westfalen.de
 

Weitere Links

Digitalisierungsstrategien für Kommunen. Studie im Rahmen des Projekts „Digitale Modellkommunen“ in Nordrhein-Westfalen. Björn Niehaves u.a.
Download der Studie


Akteure und Programme

Initiative Digitale Bildungwww.bmbf.de/de/bildung-digital-3406.html 

Forum Bildung Digitalisierung: Im Forum Bildung Digitalisierung haben sich Stiftungen zusammengeschlossen, um den digitalen Wandel im Bildungsbereich zu gestalten und es allen Menschen zu ermöglichen, daran teilzuhaben: https://www.forumbd.de/ 

Netzwerk Digitale Bildung: Das Netzwerk Digitale Bildung wird von verschiedenen Förderpartnern aus der Wirtschaft getragen und setzt sich dafür ein, dass die gesamte Gesellschaft von den Chancen digitaler Bildung profitiert: https://www.netzwerk-digitale-bildung.de