Weiterbildung 4.0 – DKBM in Zeiten des digitalen Wandels

internQualifizierung

Spätestens seit den pandemiebedingten Einschränkungen zeigt sich wie hilfreich aber auch notwendig digitale Lehr- und Lernangebote im Erwachsenenalter sind und wie diese die kommunale Bildungsplanung weitreichend verändern: Auf der einen Seite muss einen Angebotsstruktur vor Ort geplant und gesteuert und auf der anderen Seite können digitale Weiterbildungsangebote jederzeit orts- und zeitunabhängig in Anspruch genommen werden. Die Qualifizierung dient dazu, einen Einblick in die komplexen Zusammenhänge des digitalen Weiterbildungsbereichs zu erhalten, um die Veränderungen zu analysieren und/oder als Steuerungsgrundlage und Argumentationshilfe für die weitere Planung der Weiterbildungsangebote sowie zur verstärkten Vernetzung der relevanten Akteure in der Kommune zu nutzen. Die Qualifizierung vermittelt Kenntnisse zu folgenden Aspekten:  

  • Die heterogene Angebotsstruktur und teilweise lückenhafte Datenlage der (digitalen) Weiterbildung
  • Eigenständige Recherche für die Bildungsberichterstattung
  • Veränderungsbedingungen von Lehr- und Lernsettings im Bereich der Weiterbildung am Beispiel der VHS


Anmeldung
 

Zielgruppe

Zielgruppe sind die Mitarbeitende der Kommunen in NRW, die eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW haben. Angesprochen werden sollen in den unterschiedlichen Qualifizierungsmodulen abhängig von der Fragestellung insbesondere die Personen, die für das kommunale Bildungsmonitoring und Bildungsmanagement zuständig sind, sowie die jeweiligen (kommunalen) Fachexpert*innen, mit denen diese zusammenarbeiten. Die Inhalte beziehen sich jeweils auf spezifische Herausforderungen bzw. Fragestellungen und können deshalb von den Fachkräften einzeln besucht werden.

Programm

Zeit

Inhalt

08:30

Ankommen & Technikcheck

09:00

Begrüßung & Einleitung & Erwartungsabfrage

Transferagentur NRW

09:25

Einführung (digitale) Weiterbildung und DKBM

Transferagentur NRW

09:40

Impulsvortrag I & anschließende Diskussionsrunde

Dr. Pia Gerhards/Johannes Christ:  wissenschaftliche Mitarbeiter*in Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

10:30

Kaffeepause

10:45

Arbeitsphase I

Breakout-Session in Kleingruppen                                                                                              

11:45

Mittagspause

12:45

Impulsvortrag II & anschließende Diskussionsrunde

Fabienne Kenkel: Projektkoordinatorin „Erweiterte Lernwelten - Digitale Bildung in NRW“ (VHS NRW)

13:25

Arbeitsphase II

Breakout-Session in Kleingruppen

14:15

Resümee der Ergebnisse des Tages & Feedback

Transferagentur NRW

14:30

Schluss

Termin: 29.04.2021

Zeit: 09:00 - 14:30 Uhr

Ort: Zoom - digital
 

Hier anmelden

Kontakt:
Dr. Rabea Pfeifer
Tel: 0251 200 799-56

Helena Baldina
Tel: 0251 200 799-33