DKBM weiterentwickeln: Automatisierungsprozesse im Bildungsmonitoring - Anwendungen und Mehrwerte mit "R"/"RStudio"

BildungsmonitoringQualifizierung

Aufgabe eines kommunalen Bildungsmonitorings ist die kontinuierliche Beobachtung bildungsrelevanter Indikatoren in den Kommunen, sowie die regelmäßige Bereitstellung zielgerichteter Analysen für die Bildungsplanung. Durch die Nutzung von Softwareprogrammen wie „R“ kann die Aufbereitung der Daten für das IT-Instrumentarium komBi, oder für die Erstellung von Berichten, automatisiert werden. Des Weiteren ist es möglich, dass mit „R“ geschriebene Codes weitergegeben werden.

Ein zentraler Datensatz in NRW ist der von IT.NRW zur Verfügung gestellte Schuldatensatz. Neben einer Einführung in die grundlegenden Funktionen von „R“ und „Rstudio“ wird in der Qualifizierung das Codieren am Schuldatensatz geübt. Dazu erhalten die Teilnehmenden bereits vorab aufbereitete Informationen zur Installation der Software, sowie zur Vorbereitung des Schuldatensatzes.

Am Ende der Qualifizierung sollten die Teilnehmenden einerseits Basiskenntnisse über die Software „R“ haben und andererseits gemeinsam einen interkommunalen Austauschs zu den geschriebenen Codes über die Plattform GitHub starten.

Referent: 
Dipl. Soz. Wiss. Sebastian Jeworutzki (Ruhr-Universität Bochum)

 

Anmeldung über Dr. Rabea Pfeifer.

Datum:
15.09.2022

Zeit:
09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
online über Zoom

Kontakt & Anmeldung:
Dr. Rabea Pfeifer
Tel.: 0251 200 199-56


Programm