Netzwerk Armutsprävention NRW verabschiedet Diskussionpapier: Covid-19-Krise als Brennglas für soziale Schieflagen

Die Covid-19-Pandemie hat wie ein Brennglas die sozioökonomische Problemlagen - teilweise Verschärfung vorhandener bzw. Entstehung zusätzlicher Notlagen in NRW - sichtbar gemacht. In einem Positionspapier wurden nun die Reflektion darüber und die Überlegungen zu notwendigen Schritten zur Verbesserung der Lebenslagen Betroffener in NRW veröffentlicht. Im Netzwerk Armutsprävention haben sich unter der Moderation des Teams Armutsbekämpfung und Sozialplanung bei der G.I.B. rund 20 Organisationen, Vereine, Landesgesellschaften und Lands- und Kommunalvertreter*innen mit Armut - Armutsfolgen und Ansätzen zur Armutsprävention in NRW zusammengeschlossen.

Das Positionspapier ist hier abrufbar: www.gib.nrw.de/netzwerk-armutspraevention-diskussionspapier-covid-19-krise-als-brennglas