Einblicke ins Bildungsmanagement: Verortungen in Bildungslandschaften und kommunaler Verwaltung

Kommunal koordinierte Netzwerke haben Hochkonjunktur – sie versprechen eine bessere Abstimmung von Angeboten vor Ort, die Optimierung von Abläufen und eine gesteigerte Reichweite der Aktivitäten. Im Bildungsbereich reichen ihre Handlungsfelder von der Gestaltung der Übergänge von der Kita in die Grundschule, der sozialräumlichen Abstimmung der Angebotsstruktur bis hin zur gemeinsamen Gestaltung einer Bildungslandschaft. Daran ist eine Vielzahl von Akteuren beteiligt. Doch was bedeutet es für die Kommune, in Netzwerkstrukturen im Bildungsbereich zu arbeiten? Wie etabliert sich eine Stelle, die das Netzwerk koordiniert? Und was sind die zentralen Akteure und Themen? Diesen und weiteren Fragen ist die Transferagentur NRW in zehn qualitativen Interviews im Kontext der Bildungsbüros in NRW nachgegangen. Die Ergebnisse sind in der Broschüre „Einblicke ins Bildungsmanagement“ beschrieben.

Dateiformat: PDF Datei Symbol
Größe: 525 KB
Datum: 01.08.2017

Download