Veranstaltung der Fachgruppen Bildungsmonitoring: Fachgruppe A: Datenhaltung und -analyse mit komBi

Bildungsmonitoringextern

Termin: 15. November 2019 von 9.00 bis 15.30 Uhr
Ort: mainhaus Stadthotel Frankfurt am Main, Lange Str. 26, 60311 Frankfurt am Main

Mit der inhaltlichen Fokussierung auf Fragen der Datenhaltung und -analyse greift die Fachgruppe die zwei zentralen Anwendungsbereiche der integrierten Datenbanklösung „komBi" für das kommunale Bildungsmonitoring auf. Die Fachgruppe thematisiert weiterführende Nutzungsmöglichkeiten, um das Potential von komBi stärker auszuschöpfen und die Arbeitsergebnisse der bundesweiten Nutzergemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

Mögliche Fokusthemen für kommende Treffen der Fachgruppe sind:

  • Techniken der Datenmodellierung und des Metadatenmanagements, die es ermöglichen, bildungsbezogene Daten aus verschiedenen Ämtern und Institutionen mittels komBi zentral zu bündeln.
  • fortgeschrittene Analysetechniken, wie das Verschneiden mehrerer Indikatoren, das Schreiben eigener Spaltenformeln oder das Arbeiten mit Teilindikatoren.
  • fortgeschrittene Techniken zur Visualisierung und Bereitstellung von Analyseergebnissen (z.B. Dashboard Design oder Kartenerstellung).
  • Strategien zur (ggf. ressortübergreifenden) Verankerung von komBi in den kommunalen Verwaltungsstrukturen und Entscheidungsprozessen.

Datenmodellierung mit komBi: Beim ersten Treffen der Fachgruppe möchten wir eine produktive Werkstattatmosphäre schaffen und mit dem Thema Datenmodellierung einsteigen. Der Entwurf eines gut durchdachten Datenmodells (Gliederungs- und Faktentabellen) ist die Voraussetzung dafür, kommunale Bildungsdaten mittels komBi zu aussagekräftigen und somit entscheidungsrelevanten Ergebnissen aufbereiten zu können. Dabei gibt es keine Patentrezepte: Ziel ist die Entwicklung eines Datenmodells, das auf die individuellen Anforderungen einer Kommune zugeschnitten ist und flexibel auf zukünftige Anforderungen angepasst werden kann. In Auseinandersetzung mit den oben skizzierten Problemstellungen erarbeiten die Teilnehmenden:

  • theoretische und praktische Anforderungen eines leistungsfähigen und skalierbaren Datenmodells.
  • Strategien und Techniken zur Zusammenführung von Bildungsdaten aus unterschiedlichen Institutionen und Verwaltungsämtern in einer komBi-Datenbank.
  • Methoden zur Anpassung und Weiterentwicklung bestehender komBi-Datenmodelle.

Teilnehmende können eigene Laptops mit VPN-Zugriff auf ihren kommunalen komBi-Server mitbringen.

Referentin: Martha Ottenbacher (Bildungsmonitoring, Stadt Trier)

Ansprechpartner:
Dr. Tobias Vetterle | tobias.vetterle@kommunales-bildungsmonitoring.de | 0651 / 46 27 84 43

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen: Die Fachgruppe richtet sich an aktive Nutzer*innen der integrierten Datenbanklösung „komBi“, die bereits mindestens eine Schulung absolviert haben. Sie sollten bereit sein Arbeitsergebnisse aus der eigenen Praxis einzubringen, an der Ergebnissicherung mitzuwirken und auch an weiteren Treffen teilzunehmen. Es kann eine Fachkraft je Kommune teilnehmen.

Max. Teilnehmerzahl: 30 Personen

Anmeldeschluss: 04. November 2019

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Reisekosten (Fahrt- und Übernachtungskosten) werden von den Teilnehmenden selbst getragen. Wenn Ihre Kommune sich am Programm „Bildung integriert“ beteiligt, können die Reisekosten in der Regel über das Programm abgerechnet werden.

Anfahrt:
Vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main: Alle S-Bahn Linien Richtung Stadtmitte bis zur Haltstelle „Ostendstraße/Europäische Zentralbank“ (Ausgang „Hanauer Landstraße/Allerheiligen Tor“). Von dort aus sind es ca. 100 Meter bis zum Hotel. Alternativ die Straßenlinie 11 in Richtung Fechenheim/Schießhüttenstraße zur Station „Allerheiligentor“. Die Haltestelle befindet sich neben dem Hotel.
Mit dem Auto: Geben Sie die Adresse Allerheiligentor 2-4, 60311 Frankfurt in Ihr Navigationsgerät ein. Die Zufahrt zum Parkplatz befindet sich direkt gegenüber dieser Adresse, da dieser Teil der
Straße keine eigene Adresse besitzt.

Übernachtung:
Im Hotel Maingau, Schifferstraße 38-40, 60594 Frankfurt a. M., steht für die Nacht vom 14. zum 15. November 2019 ein Zimmerkontingent zum Preis von 65,00 € inkl. Frühstück für unsere Teilnehmer*innen zur Verfügung. Die Zimmer können bis zum 14. Oktober 2019 unter dem Stichwort „Bildungsmonitoring“ telefonisch unter: 069 / 60914 0 oder per Email an info[at]maingau.de reserviert werden.

Get-together:
Am Vorabend des ersten Fachgruppentreffens findet in der Apfelweinwirtschaft „Ebbelwoi-unser“ ein gemeinsamesAbendessen (auf Selbstzahlerbasis) statt, zu dem wir die Teilnehmenden herzlich einladen.

Datum:
15.11.2019

Zeit:
09:00 - 15:30 Uhr

Adresse:
mainhaus Stadthotel Frankfurt am Main, Lange Str. 26, 60311 Frankfurt am Main

Kontakt:
Dr. Tobias Vetterle
Tel: 0651 / 46 27 84 43

Hier anmelden