Themensalon des Netzwerkbüros Bildung Rheinisches Revier: "Welche Bildung brauchen wir für den Strukturwandel?"

externBildungsakteure/KooperationNetzwerkmanagementBildungsmonitoring

Welche Bildung braucht ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Rheinisches Revier? Wie kann Bildung aussehen, die als gestaltende Kraft des Strukturwandels wirkt? Welche Perspektive haben Sie auf Bildungsfragen im Rheinischen Revier? Auf seinem ersten Themensalon möchte das Netzwerkbüro Bildung Rheinisches Revier mit Ihnen gerne darüber ins Gespräch kommen.

Unter dem Titel „Vor die Lage kommen – Welche Bildung brauchen wir für den Strukturwandel?“ zeigt uns Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier, emeritierter Professor für Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum und Gründer des Zentrums für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR) auf, welche Bedeutung Bildungsstrukturen und -prozesse für den Strukturwandel haben.

Das Rheinische Revier steht vor großen Veränderungen. Bildung ist dabei ein wichtiger Ansatzpunkt für das Gelingen des Strukturwandels. Das Netzwerkbüro Bildung Rheinisches Revier nimmt gemeinsam mit Kommunen und weiteren Bildungsakteuren die Zukunft der Bildung in der Braunkohleregion in den Blick. Dafür baut das Netzwekbüro Bildung ein auf die Bedarfe im Revier abgestimmtes Bildungsmonitoring auf regionaler Ebene auf.

Weitere Informationen sowie den Anmeldelink finden Sie unter www.bildung-rheinisches-revier.de