Entwicklungswerkstatt zum Thema: „Das Bildungsportal als Wegweiser in eine analog-digital vernetzte Bildungslandschaft“

DigitalisierungWorkshop

Das Format der Entwicklungswerkstatt ist ein Angebot für Kommunen in NRW, sich zu einem Anliegen oder Thema intensiver in einer kleineren Gruppe (drei bis fünf Kommunen und bis zu drei Mitarbeiter:innen pro Kommune) auszutauschen und kommunenspezifische Handlungsansätze zu erarbeiten; nach Bedarf auch über einen längeren Zeitraum. 

Im Rahmen eines unterstützenden datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements in den Kreisen und kreisfreien Städten können die verschiedenen Möglichkeiten der Digitalisierung zielorientiert genutzt werden zur aktiven Gestaltung einer analog-digitalen Vernetzung kommunaler Bildungslandschaften. Bildungsportale können dabei einen hilfreichen Beitrag leisten. Sie ermöglichen Transparenz und Zugänglichkeit von Bildungsangeboten für Bürger:innen und weitere Zielgruppen sowie ein koordiniertes Zusammenwirken der Bildungsakteure entlang der Bildungskette. Gut konzipiert und umgesetzt sowie kontinuierlich gepflegt geben sie Orientierung in komplexen Bildungslandschaften. Zudem können Bildungsportale als digitale Lernorte genutzt werden sowie Kooperationsmöglichkeiten für Bildungsakteure schaffen und bei der bedarfsorientierten (Weiter-)Entwicklung von Angebotsstrukturen unterstützen.  

Die Entwicklungswerkstatt der Transferagentur NRW bietet den Rahmen, sich interkommunal über Herangehensweisen, Konzeption und Umsetzung von Bildungsportalen auszutauschen und die eigenen Planungs- und Umsetzungsprozesse methodisch in den Blick zu nehmen mit dem Ziel, neue Ansatzpunkte für das eigene Vorhaben zu entwickeln. In der Entwicklungswerkstatt werden unterschiedliche Beispiele aus NRW herangezogen, die den Prozess und die Varianz in der Ausgestaltung und Möglichkeiten der (Weiter-)Entwicklung von bestehenden Bildungsportalen aufzeigen. Anhand der eigenen kommunalen Ausgangssituation reflektieren und erarbeiten die Teilnehmenden, was bei der Planung für ein Portal inhaltlich, technisch und strategisch zu beachten ist. Dadurch sollen Hindernisse bzw. Gelingensfaktoren identifiziert werden. Bedarfsorientiert werden zwei Anschlusstermine für die bestehende kommunale Gruppe angeboten (geplant August und September 2022).

 

Zielgruppe

Fach- und Leitungskräfte aus Kommunen in NRW, die eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW haben bzw. die einen Antrag im Rahmen des neuen ESF-Plus-Förderprogramms „Bildungskommunen“ einreichen möchten oder eingereicht haben und sich mit dem Aufbau sowie der Weiterentwicklung eines webbasierten kommunalen Bildungsportals beschäftigen. 

 

Anmeldung

hier anmelden

Zur Anmeldung


Termin: 23.06.2022

Zeit: 09:00 - 15:45 Uhr

Ort: DJH in Dortmund


Kontakt: 

Ida Brezina
Tel.: 0251200799-35

Corinna Lambrecht
Tel.: 017655660720