Keynote

Welche Bildung ist nachhaltig? Zur Transformation aus dem Lokalen heraus

Davide Brocchi

»Wenn Kultur der Bauplan der Gesellschaft ist, dann braucht Nachhaltigkeit eine andere Bildung.«

Keynote Davide Brocchi

Nachhaltigkeit stellt die Frage des guten Lebens. Sie meint Resilienz und Lernfähigkeit, um Krisen vorzubeugen oder zu überwinden (z.B. Wirtschaftskrisen oder die Klimakrise), die unsere Existenz und ein friedliches Zusammenleben gefährden. Entscheidend dafür ist der Umgang der Gesellschaft mit ihrer „Umwelt“ (z.B. Natur, Ressourcen oder benachteiligten Gruppen). Nachhaltigkeit ohne soziale Gerechtigkeit ist nicht möglich. Nachhaltigkeit beginnt mit dem sozialen Wandel. Sie erfordert eine Veränderung der sozialen und kulturellen Verhältnisse innerhalb der Gesellschaft. Nachhaltigkeit braucht eine andere Bildung, ein anderes Verhältnis zwischen Bürger*innen und Institutionen. Sie kann direkt vor der eigenen Haustür beginnen.

Vita

Davide Brocchi ist Dipl.-Sozialwissenschaftler, lebt in Köln und ist als Publizist und Berater freiberuflich tätig. Seine Schwerpunkte sind die soziale und kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit, die Bildung unkonventioneller Bündnisse sowie der sozial-ökologische Wandel als partizipativer Prozess aus dem Lokalen heraus. Er ist Initiator vom „Tag des guten Lebens“ in Köln und Berlin, der als Katalysator für partizipative Transformationsprozesse in Quartieren dient. Zurzeit leitet er das Projekt „Nachhaltigkeitskultur“ am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim mit.  
(http://davidebrocchi.eu)