Statistische Bundesamt führt neue Kategorie im Mikrozensus für den „Migrationshintergrund“ ein

Seit 2005 erfasst das Statistische Bundesamt im Mikrozensus den „Migrationshintergrund“. Besonders für die Teilhabe am Arbeitsmarkt und im Bildungssystem ist er eine wichtige Kategorie für Statistik und Forschung. Seit der Einführung gibt es jedoch auch Kritik daran, da beispielsweise Menschen erfasst werden, die bereits seit mehreren Generationen in Deutschland leben. Auch sei Kategorie stigmatisierend und bilde nicht die Lebensrealität ab.

Weitere Informationen