Neuer Pendleratlas veröffentlicht

4,8 Millionen Menschen pendelten 2021 in Nordrhein-Westfalen über die Grenzen ihres Wohnorts zur Arbeit. Spitzenreiter mit den höchsten Einpendelzahlen waren die Großstädte Köln (346 086), Düsseldorf (319 747) und Essen (157 637).

Im neuen Pendleratlas stellen die statistischen Ämter der Länder die Ergebnisse der Pendlerrechnung deutschlandweit interaktiv dar. Hier werden die potenziellen Pendelverflechtungen – gegliedert nach Geschlecht, Altersklassen, Stellung im Beruf und Arbeitsumfang – zwischen einzelnen Städten und Gemeinden bzw. Gemeindeverbänden sowie Eckzahlen zu den Pendelnden dargestellt. Grundlage ist die Pendlerrechnung der Länder, die sozialversicherungspflichtig Beschäftigte erfasst, geringfügig entlohnte Beschäftigte, Beamtinnen und Beamte sowie Selbstständige und mithelfende Familiengehörige. Alle deutschlandweiten regionalen Ergebnisse stehen auch zum Download in der Regionaldatenbank Deutschland zur Verfügung.

https://pendleratlas.statistikportal.de

Bild von studio4rt auf Freepik