COVID-19 –aktuelle Herausforderungen in Schule und Bildung – Erste Befunde des Schul-Barometers in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Schulbarometer für Deutschland, Österreich und die Schweiz des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonobie IBB der OH Zug und des World Education Leadership Symposium WELS hat erste Befunde zu COVID 19 und aktuellen Herausforderungen in Schule und Bildung veröffentlicht.

Es wurde Mitte März veröffentlicht und beinhaltet eine Befragung von rund 7100 Personen, um die aktuelle Schulsituation in den drei Ländern aus Sicht verschiedener Personengruppen zu beschreiben. Befragt wurden Schüler*innen, Eltern, schulische Mitarbeitende, Schulleitungen, Vertreter*innen der Schulaufsicht/ Schulverwaltung und des Unterstützungssystems. Die nun veröffentlichten Ergebnisse weisen darauf hin, dass die aktuelle Situation eine sehr große Herausforderung für alle darstellt, aber gleichzeitig auch eine Chance für die Digitalisierung der Bildung hinsichtlich Differenzierung der Lehrinhalte beinhalten kann. Die Bedeutung der Lehrer*innen und der Institution Schule wird hervorgehoben. Besonders problematisch sind die Ergebnisse für Schüler*innen aus sozial benachteiligten Familien, die durch den derzeitigen Schereneffekt (sowohl bezogen auf Individuen als auch auf Institutionen) noch schwereren Zugang zu Bildung haben. Bildungs- und Chancengleichheit werden durch diese Effekte weiter erschwert.

Die ganze Veröffentlichung ist hier erhältlich:

www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4216